30 Jahre Högemann: Vorreiter in Sachen Automatisierung

Mit ebenso durchdachter wie effizienter Automatisierungstechnik hat sich die Franz Högemann GmbH in der Branche einen Namen gemacht. Basierend auf einem reichhaltigen Erfahrungsschatz entwickeln die Spezialisten aus Garrel im Oldenburger Münsterland umfassende Lösungen. Dabei stehen die enge Zusammenarbeit mit den Kunden und deren Wünsche stets im Vordergrund.

Beratung, Projektierung, Planung und Ausführungsmontage

Högemann bietet seinen Kunden alle Leistungen von der Idee bis zur Montage aus einer Hand an. Auf Basis der technischen Unterlagen der Maschinen- und Anlagenhersteller erarbeitet das erfahrene Planungsteam mit modernen Tools wie „EPLAN“ und „AutoCAD“ detaillierte Elektropläne und Anlagen- bzw. Flussdiagramme für den Schaltschrankbau und die Elektroinstallation. Dabei erkennen die Experten bereits im Vorfeld mögliches Optimierungspotenzial und setzen es in wirtschaftliche Projekte um. Stücklisten zur Materialbeschaffung werden ebenso berücksichtigt wie Ein- und Ausgänge für die spätere SPS-Programmierung.

SPS-Programmierung mit „Step 7“ und „TIA“

Robuste Hardwarekomponenten sind in der Futter- und Lebensmittelindustrie eine der Grundlagen für die zuverlässige Automatisierung. Daher setzt Högemann bei der Realisierung von Kundenprojekten konsequent auf ausgereifte „Simatic“-Produkte, die sich international bewährt haben. Noch wichtiger für den Erfolg ist allerdings das Know-how bei der SPS-Programmierung. Die Experten verfügen über jahrelange Erfahrung aus zahlreichen Projekten und Inbetriebnahmen. Die konsistente Systemintegration in die „fhalcon® Software Suite“, das Högemann-eigene Prozessleitsystem, ist dabei natürlich gewährleistet.

IT-Systeme und Netzwerkkomponenten

Auch in der Informations- und Netzwerktechnik überlässt Högemann nichts dem Zufall: Schon bei der Planung werden die Grundlagen für eine zuverlässige Vernetzung mittels Kupfer-, Drahtlos- oder Lichtwellenleitertechnologie gelegt. Zum Leistungsumfang gehören die „Profinet“- und/oder „ASi-Bus“-Verkabelung in der Produktion ebenso wie ausfallsichere Server für die Datenarchivierung, leistungsfähige Kamerasysteme mit automatischer Nummernschild-Erkennung, berührungslose Chipkartensysteme, Fernanzeigen und Handheld-Computer mit 1-D- oder 2-D-Scannern. Alle Komponenten ergänzen sich ideal und sichern so eine zuverlässige IT-Infrastruktur ab.

Vollintegriert: Die „fhalcon® Software Suite“

Komplett überarbeitet hat Högemann sein hauseigenes, speziell für die Anforderungen der Futtermittelindustrie entwickeltes Prozessleitsystem „fhalcon® Software Suite“. Das modular aufgebaute Softwarepaket sorgt für maximale Produktivität, indem es die präzise Steuerung und kontinuierliche Überwachung sämtlicher Prozesse und Abläufe gewährleistet. Erhältlich sind zehn Module:

  • fhalcon® rom --> Rezepturoptimierung und Deklaration
  • fhalcon® dispose --> optimale Lkw- und Auftragsplanung
  • fhalcon® truck --> Fuhrwerkswaagen, Selbstbedienung und Digitalisierung
  • fhalcon® analysis --> Rohwaren- und Futtermittelqualitäten sowie Inhaltsstoffe
  • fhalcon® import --> Ein- bzw. Umlagerung und Veredelung
  • fhalcon® production --> Dosieren, Mahlen, Mischen und Pressen
  • fhalcon® export --> vollautomatische Verladung und Sackbefüllung
  • fhalcon® energy --> Energiemanagement (BAFA-zertifiziert)
  • fhalcon® maintenance --> vorbeugende Instandhaltung
  • fhalcon® visualization --> Visualisierungssystem


In den Modulen der „fhalcon® Software Suite“ stecken mehr als 30 Jahre Know-how und Branchenwissen. Für die konsequente Weiter- und Neuentwicklung ist ein interdisziplinäres Team verantwortlich, das mit modernsten Tools arbeitet. Dadurch wird sichergestellt, dass der Quellcode vollständig in den eigenen Händen verbleibt. Die Software ist Windows-basiert, unterstützt die jeweils gängigen und aktuellen Betriebssysteme in Client-/Server- und virtueller Struktur. Die Datenspeicherung erfolgt in SQL-Datenbanken. Durch die Modularität kann die „fhalcon® Software Suite“ optimal auf den Bedarf und die Struktur des Kunden zugeschnitten werden. Eine Erweiterung um zusätzliche Module aufgrund von veränderten Marktanforderungen ist jederzeit möglich.

Next-level NIR

Eine weitere Neuheit aus dem Hause Högemann ist „Anamenter“. Das Inline-NIR-Messgerät vereint eine Softwarelösung mit einem robusten Edelstahlgehäuse. Dank Ein-Kabel-Installation und Schnellkupplung macht es eine unterbrechungsfreie NIR-Spektrometrie möglich. So können Qualitätsanalysen in der Futtermittelherstellung zur Bestimmung von Feuchte, Protein, Rohfaser, Rohasche, Zucker, Stärke und Fettgehalt inline und vollintegriert oder als Stand-alone-Lösung durchgeführt werden. Fertige Kalibrierungen für ausgewählte Branchen bzw. Anwendungen sind ebenfalls erhältlich.

24/7-Support und -Service

Um maximale Produktivität zu erreichen, müssen Stillstandszeiten minimiert werden. Das geht nur, wenn bei Störungen auch an Wochenenden oder Feiertagen immer ein Experte erreichbar ist. Deshalb geht der Service von Högemann weit über die technische Betreuung und Online-Trainings nach der Inbetriebnahme hinaus: Ein Notfallteam führt 365 Tage im Jahr rund um die Uhr Fehleranalysen und -behebungen per Fernwartung durch, erledigt kleinere kritische Software-Anpassungen bzw. -Updates und fährt für technische Notfalleinsätze sogar direkt zum Kunden.

Erfahrung und Nachwuchs, eine ideale Mischung

Högemann kann die Fachwelt immer wieder mit kreativen Innovationen beeindrucken. Daran hat die Nachwuchsarbeit einen großen Anteil. Dabei geben die Spezialisten ihr über die Jahre angesammeltes Know-how an talentierte junge Leute weiter, die wiederum frischen Wind und neue Ideen mitbringen. Auszubildende und Berufseinsteiger lernen von der Pike auf, worauf es ankommt, und bekommen Einsatzbereitschaft und Enthusiasmus vorgelebt. Dadurch bleibt das rund 90-köpfige Team so dynamisch – und findet auch bei anspruchsvollen Kundenwünschen immer wieder die perfekte, maßgeschneiderte Lösung.

Dieser Artikel ist ursprünglich erschienen im Magazin »Mühle + Mischfutter«, Heft 21, 5. November 2020 (Artikel als PDF-Datei downloaden)

 

telefon

Erreichbarkeit

Mo.–Do. 07.00–16.45 Uhr,
Fr. 07.00–12.15 Uhr: +49 4474 9493 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

lupe

Wir suchen Mitarbeiter!

Zu den aktuellen Stellenangeboten.
Zu unseren Ausbildungsplätzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden